„Keine Aufgabe zu leicht, keine zu anspruchsvoll“

Das futurea Science Center hat Freunde in vielen Gruppen der Gesellschaft gefunden. Zu ihnen zählen auch Schulklassen, die Besucher des Hauses sind. Nun erlebte das Center eine Schülerin, die von der passiven in die aktive Rolle schlüpfte.

Lara-Michelle war die erste Schülerin, die im futurea Science Center ein Praktikum absolvierte. Über ihren Einsatz berichtet sie nun hier:

„Das Praktikum hier im futurea Science Center hat mir sehr viel Freude bereitet. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, auch im Hintergrund zu arbeiten.

Besonders gut hat mir gefallen, dass ich diesen News-Artikel selber schreiben und dass ich die Schülergruppen (Foto) begleiten durfte.

Während des Praktikums konnte ich ein Stück weit Selbstvertrauen aufbauen und konnte mit mir eigentlich fremden Leuten reden. Ich konnte durch das Arbeiten mit „Word“ und durch das Verfassen eigener Texte sehen, dass ich doch ganz gut im Schreiben von Texten bin und konnte mich etwas verbessern.

Mir war keine der Aufgaben zu leicht und keine zu anspruchsvoll. Ich habe die Aufgaben sehr gerne gemacht.

Ich würde das Praktikum auch weiterempfehlen, für Leute, die etwas mehr im Hintergrund machen wollen, kommunikativ sind und gerne Texte verfassen.

Im Rückblick würde ich auf keine einzige Erfahrung meines Praktikums verzichten wollen. Die ersten Tage waren zwar etwas anstrengend, weil ich mich erst einmal an alles gewöhnen musste, doch mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt und es fiel mir immer leichter. Ich gehe nun mit positiven Erfahrungen wieder in die Schule zurück.“

 

News-Archiv