Sport und Bewegung im futurea Science Center

Auch in diesem Jahr war das futurea Science Center eine der Stationen zum bundesweiten Vorlesetag. Um dem Motto „Sport und Bewegung“ gerecht zu werden, holte sich Janina Dorn, Leiterin des futurea Science Centers, Unterstützung vom Wittenberger Gesundheitszentrum „Circulum Medicum“: Mitarbeiterin Saskia Nazet begab sich mit Kindern der Wittenberger Kita „Wortschatzpiraten“ auf Entspannungsreise am Werksmodell im zweiten Obergeschoss des Wissenschaftszentrums. „Die Kinder und auch die Erzieher haben richtig gut mitgemacht“, freut sich Saskia, die eigens für den Vorlesetag zwei kindgerechte Entspannungsgeschichten geschrieben hat. Nach dem Vorlesen luden Auflockerungsübungen zum Mitmachen ein: tief ein- und ausatmen, Igelbälle um die Beine kreisen lassen, stampfen wie ein Elefant oder schleichen wie eine kleine Maus. Die Kinder waren begeistert von der abwechslungsreichen Aktion. Anschließend ging es auf Entdeckungsreise durch die drei Etagen im Wissenschaftszentrum. Neben der Entspannungsreise standen für Besucher noch zwei weitere Programme zur Auswahl. Insgesamt nutzten über 100 Kinder die Angebote zum Vorlesetag im futurea Science Center.

Zum bundesweiten Vorlesetag wird jedes Jahr am dritten Freitag im Monat November aufgerufen, um ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens zusetzen und um Kinder für Geschichten zu begeistern. Als die Idee für den Aktionstag vor 16 Jahren geboren wurde, beteiligten sich gerade einmal 1.900 Menschen. Mittlerweile blicken die Organisatoren auf über 680.000 Teilnehmende, die in ganz Deutschland vorlesen und zuhören. Auch in der Lutherstadt Wittenberg gab es zahlreiche Vorleseaktionen.

 

News-Archiv

Damit wir den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies und verwenden Analysesoftware. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden.
Detaillierte Informationen erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. Um Google Analytics zu deaktiven klicken Sie hier.