Kultur trifft Wissenschaft

Eine neue Veranstaltungsserie des futurea Science Centers hatte am 6. Februar 2019 Premiere. In der Reihe „Kultur trifft Wissenschaft“ berichtete die Theatergruppe des Lucas-Cranach-Gymnasiums Wittenberg (LCG) Interessierten „Wie sich die Vögel einen König wählten“.

Damit gaben die Schülerinnen und Schüler den Auftakt zu vier weiteren Events bis zum Schuljahresende. Beteiligt daran sind neben den Nachwuchsschauspielern (erneut am 3. April) unter anderem die Schülerband (6. März) und die Schreibwerkstatt (5. Juni). Das Finale läuten die Piesteritzer Gymnasiasten schließlich am 3. Juli ein, bevor Rucksack oder Koffer für die großen Ferien gepackt werden.

Schule und futurea Science Center verbinden seit Öffnung des Wissenschaftszentrums der SKW Piesteritz eine enge Zusammenarbeit auf den verschiedensten Gebieten. Das betrifft unter anderem gemeinsam entwickelte fächerübergreifende Schulprogramme, die neben entsprechenden Hinweisen zu Weiterführungen im Unterricht auch Hausaufgabenvorschläge enthalten und Lerngrundwissen darstellen. Schülerinnen und Schüler nutzen Aktivitäten des futurea Science Centers zur Studien- und Berufsberatung. Diese Zusammenarbeit soll nun einen neuen Rahmen erhalten. Dazu haben der Vorsitzende der Geschäftsführung der SKW Piesteritz, Rüdiger Geserick, und der Direktor des Lucas-Cranach-Gymnasiums, Bernd Ludlei, vor der Theateraufführung eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet.

Die mit dem LCG gesammelten Erfahrungen helfen auch, die Zusammenarbeit mit anderen Schulen zu pflegen. „Auch für alle anderen Schulen sind bei uns die Türen weit geöffnet“, ergänzt Janina Dorn, die Leiterin des Wissenschaftszentrums. „Wir freuen uns sehr darüber, dass diesen Weg zu uns schon viele Bildungseinrichtungen gefunden haben – unsere Besucherliste weist Schulen aus verschiedenen Bundesländern aus.“

„Wir verstehen das futurea Science Center als eine Brücke zwischen uns als Vertreter moderner Chemie und der Gesellschaft“, unterstreicht Rüdiger Geserick, Firmenchef der SKW Piesteritz. „Über diese Brücke führt keine Einbahnstraße! Und unsere Themen engen nicht ein. Ein Beispiel dafür ist die Reihe ‚Kultur trifft Wissenschaft‘, in der wir unlängst auch die beachtlichen Werke des prominenten Wittenberger Malers Manfred Wenzel zeigen durften.“

Damit wir den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies und verwenden Analysesoftware. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden.
Detaillierte Informationen erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. Um Google Analytics zu deaktiven klicken Sie hier.